Andreas Hofschneider Quartett

The Spirit Of Benny Goodman
 

Die Musiker


Andreas Hofschneider, Klarinettist und Gründer seines AHQs, hat in langjähriger Arbeit die Songs des legendären Benny-Goodman-Quartetts von historischen Aufnahmen transkribiert, um dieses einmalige Klangerlebnis auf die Bühne zu bringen - mit Erfolg: zwischenzeitlich gehört das AHQ zu einer der gefragtesten "Dancebands" auch in der internationalen Swingtanz-Szene. Hofschneider machte sich bereits in den 1990er Jahren einen Namen, als er u.a. Konzerte mit Peanuts Hucko, Bobby Burgess und Champion Jack Dupree gab.

Andreas Hofschneider, clarinetist and founder of his AHQ, has transcribed the songs of the legendary Benny Goodman Quartet from historical recordings in order to bring this unique sound experience on stage - with success: In the meantime, the AHQ belongs to one of the most popular dance bands also in the international swing dance scene. Hofschneider already made a name for himself in the 1990s when he played with Peanuts Hucko, Bobby Burgess and Champion Jack Dupree.



Roland Neffe spielt das Instrument, das den Sound des AHQ erst richtig vollendet: das Vibraphon. Immer wieder neu und frisch klingen seine Soli, so dass es Freude macht, ihm zuzuhören und - mit ihm zu spielen. Längst ist er einer der gefragtesten Vibraphonisten auch in der internationalen Jazzszene.

Roland Neffe plays the instrument, which first realized the sound of the AHQ: the vibraphone. His solos sound so fresh that it's a great pleasure to listen to him and play with him. He is one of the most popular vibraphonists in the international jazz scene.


Pianist Andrej Hermlin ist bekannt durch sein Swing Dance Orchestra in Berlin. Er ist ein ganz hervorragender "Stride"-Pianist und seit November 2010 Mitglied des AHQ - ein Genuss für die Ohren, den man sich nicht entgehen lassen sollte.  

Pianist Andrej Hermlin is well known for his Swing Dance Orchestra in Berlin. He is an excellent "stride" pianist and a member of the AHQ since 2010 - a great pleasure for the ears, which should not be missed.



Michael Wirth spielt auf einem Original-Drumset aus den 30er Jahren. In sorgsamer Kleinarbeit wurden die Klangelemente aus allen Teilen der Welt besorgt, um einen authentischen Sound zu erzeugen, wie es sein Vorbild verlangt: Gene Krupa.

Michael Wirth plays on an original drum set from the 1930s. Extensive work has been put into assembling the sound elements from all parts of the world in order to create an authentic sound, as his role model calls for it: Gene Krupa.



Special Guests :


Der Kontrabassist Michael Waterstradt gilt als einer der Besten seines Faches. Da wird auch schon mal zum Bogen gegriffen, wenn es gilt, ein Solo  á la Slam Stewart zu spielen. Das Singen dazu liegt ihm zwar nicht - dafür swingt er aber ungemein.  

The double bass player Michael Waterstradt is considered as one of the best in his field. He loves to play a solo like Slam Stewart with it's unique bow techinque. Huming with it is not his forte - but he swings incomparably.

Sie betritt die Bühne und spätestens nach dem zweiten Ton hat sie das Publikum auf ihrer Seite: Bettina Labeau, eine längst bekannte Größe der Berliner Swingszene. Mit ihrer unverkennbaren Stimme meistert sie alle Songs der Swingera. Zu ihrem Repertoire gehören u.a. Titel von Ella Fitzgerald, Billie Holiday und Helen Ward. 

She enters the stage and after seconds, she has the audience on her side: Bettina Labeau, a long known singer in Berlin's swing scene. With her unmistakable voice, she masters all the songs of the swing era. Her repertoire includes, among others, the songbook of Ella Fitzgerald, Billie Holiday and Helen Ward.